Professor Dr. Dr. h.c. mult. Bruno Frey, Schweiz

„Für das Glück ist Autonomie ganz außerordentlich wichtig! Die Menschen fühlen sich in der Schweiz ernst genommen, wenn wir über den politischen Raum sprechen.“

Bruno ist Gründer des Instituts CREMA – Center for Research in Economics, Management and the Arts und Professor an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen. Er hat zusammen mit Alois Stutzer bereits 2002 ein grundlegendes Buch “Happiness and Economics” (Princeton University Press) und 2010 zusammen mit Claudia Frey Marti das Buch “Glück. Die Sicht der Ökonomie” (2. Auflage, Rüegger Verlag) veröffentlicht.